Lifestyle

Zu welcher Jahreszeit nach Paris reisen ?

Text Nicole 11 Mai 2020

« Paris ist immer eine Reise wert! »

Wie wahr…doch leider wurde uns dieses Jahr, durch den Virus, die schönste Jahresszeit für einen Parisbesuch gestohlen. Auch ich konnte den Pariser Frühling nur moderiert und mit  Ausgangsschein geniessen. Und was das ganze noch  trauriger macht, ist die Tatsache, dass wir schon lange keinen so sonnigen Monat März und April mehr hatten… Aber nun gut wollen wir nicht jammern, wir sind gesund und unsere Parisreise ist nur aufgeschoben aber nicht aufgehoben. Der nächste Frühling kommt bestimmt UND wie bereits erwähnt jede Jahreszeit hat seine Reize.

Wen stört schon Regen und Wind, wenn Ihr Parisaufenthalt „themenbezogen“ ist, womit ich meine, dass Sie während Ihres Aufenthaltes hauptsächlich vorhaben, Museen oder Expositionen zu besuchen, sich also die meiste Zeit in Gebäuden aufhalten.
Oder ein Girly Wochenende planen THEMA: Wellness, Massagen, Kosmetikbehandlungen in den schönsten und namenhaftesten « SPA und Kosmetikinstituten » der Metropole mit anschließendem SHOPPING !
Oder auch UNBEDINGT in der Vorweihnachtszeit die wunderschön geschmückten und märchenhaften Schaufenstervitrinen der größten Kaufhäuser des Boulevards Haussmann, PRINTEMPS und GALLERIES LAFAYETTE,  anschauen möchten, Ihre Weihnachtsgeschenke in Paris zu kaufen wünschen und über die diversen Pariser Weihnachtsmärkte bummeln möchten (ganz ehrlich, unter uns, in Sachen Weihnachtsmärkte können die Pariser den Deutschen nicht das Wasser oder besser den Weihnachtsmann reichen…)

Ansonsten rate ich Ihnen für ihren ersten Besuch wirklich die Frühlingszeit April/Mai («le printemps parisien » = der Pariser Frühling) und auch den Vorsommer und Frühherbst – der Monat Mai hat auch die meisten Feiertage des Jahres und viele Pariser fahren ins verlängerte Wochenende. Im Juli und August hingegen könnten Sie sich ein bisschen einsam fühlen, da viele Pariser die Stadt verlassen (Sommerferien in ganz Frankreich), ausser selbstverständlich den Touristen ! Ausserdem kann es in diesen Monaten auch relativ warm werden, zudem sind im August viele Geschäfte, Restaurants, Galerien, Institutionen und kleine Museen geschlossen, jedoch abraten möchte ich Ihnen nicht.
Aber bitte machen Sie mich nicht verantwortlich dafür, wenn wir einen verregneten Frühling oder Sommer haben…das ist natürlich möglich, denn ein « Wetterfrosch » bin ich ja nun auch nicht.
Aber sagen wir mal die Chance auf Sonne in diesen Monaten ist größer!
Um also das richtige Pariser Ambiente zu bekommen, sollten Sie die milderen Monate bevorzugen. So können Sie von den heißbegehrten Plätzen der Café- und Restaurantterassen aus das endlose Getummel der Passanten bzw. das ruhelose Hin und Her der Menschen beobachten oder sich ganz entspannt in den öffentlichen Parks und
Gärten auf den Parkbänken niederlassen und sich um die Springbrunnen herum auf den Liegestühlen sonnen.

Ich hoffe Sie alle recht bald wieder in Paris begrüssen zu dürfen!

Folgende Artikel werden Ihnen gefallen